Willkommen

Nachhaltiger Wohnungsbau im modernen Sinne bringt ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Aspekte in Einklang. Das Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau gibt die Möglichkeit, für den Wohnungsneubau gelebte Nachhaltigkeit zu dokumentieren und sichtbar zu machen. Das zugrundeliegende System zur Beschreibung und Bewertung der Nachhaltigkeit kann unabhängig vom Qualitätssiegel als Leitfaden, Planungshilfe und zur Unterstützung der Qualitätssicherung eingesetzt werden. Informieren Sie sich hier über die Qualitätssiegel NaWoh und NaWoh/QNG!

Qualitätssiegel NaWoh/QNG

Im Rahmen der Neubauförderung können bei der KfW weiter Anträge für die Effizienzhaus-Stufe 40 mit Nachhaltigkeits-Klasse gestellt werden (EH 40 NH). Voraussetzung dafür ist das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude QNG. Dieses kann durch die Zertifzierung des NaWoh - Qualitätssiegel in Kombination mit den besonderen Anforderungen des QNGs erreicht werden. Details zur Förderung finden Sie auf der Webseite der KfW.

NaWoh ist anerkannte Zertifizierungsstelle für die Erteilung des Qualitätssiegels QNG und zertifiziert dabei Mehrfamilienhäuser ab 6 Wohneinheiten. NaWoh 3.1 bietet eine geeignete Grundlage für die Nachweisführung zur Vergabe der Siegelvariante QNG-WN21. Weitere Zertifizierungsstellen und Siegelvarianten finden Sie in dem Informationsportal zu Nachhaltigen Bauen.

Antragstellung

Für die Antragsstellung sind folgende Schritte zu beachten. Dabei wird dringend geraten, wie in dem Organisationsleitfaden zu den NaWoh Kriterien beschrieben, bereits frühzeitig mit Start des Projektes die gewünschte Zertifizierung zu berücksichtigen.

  1. Überprüfung der Eignung für das Siegel

Bevor ein Antrag erstellt wird, ist zunächst zu überprüfen, ob das Projekt die NaWoh und die zusätzlichen vier QNG-Kriterien erfüllen kann (Pre-Check). Dabei sind folgenden Dokumente zu beachten:

  1. Antragstellung

    1. Bei NaWoh

Zunächst wird die geplante Erreichung der EH 40 NH-Klasse mit dem NaWoh/QNG-Siegel beantragt. Für die Antragstellung sind Vorlagen verfügbar.

    1. Bei KfW

Anschließend kann dieser Antrag gestellt werden.

Die Energieeffizienz-Expertinnen und -Experten bestätigen bei der KfW-Antragstellung, dass mit der Maßnahme die Mindestanforderungen der Effizienzhausstufe erfüllt werden und eine Zertifizierung „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ geplant ist. Der Nachweis über die geplante Zertifizierung muss gegenüber dem Durchführer auf Nachfrage erbracht werden können, weswegen der Antrag zuerst bei NaWoh gestellt werden sollte. Der Nachweis über die erfolgreiche Erteilung des Zertifikats „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ nach Abschluss des Bauvorhabens muss zum Verwendungsnachweis vorliegen. Die Energieeffizienz-Expertinnen und -Experten bestätigen, dass die „Effizienzhaus NH“-Klasse mit Erteilung des Qualitätssiegels erreicht wurde. Auf Nachfrage ist das Zertifikat nachzuweisen. (Siehe 12.1 und 12.2 der FAQ zum QNG)

Zu der Antragsstellung und den Förderungen der KfW können sie auf der Webseite mehr Informationen.

Weitere Informationen zu den Zertifizierungen und Abläufen sowie Hilfsmitteln sind im Bereich Downloads zu finden. Speziell die Leitfäden und Hilfen für die QNG Kriterien sind in dem Informationsportal zu Nachhaltigen Bauen zu finden.

Aufgabe der Nachhaltigkeitskoordinatoren

Hintergrundinformationen zu der Neubauförderung für EH 40 NH

Stand: 21.04.2022

Historie Qualitätssiegel "Nachhaltiger Wohnungsbau"